Die Persönlichkeit beschreibt individuelle Verhaltensneigungen und Empfindungen eines Menschen. Diese Eigenschaften sind im Laufe des Lebens relativ stabil, jedoch nicht komplett unveränderlich. Das heißt, es ist möglich, dass sich bestimmte Persönlichkeitstendenzen mit der Lebenserfahrung verändern.

Es gibt verschiedene Testskalen, die Persönlichkeit unterschiedlich klassifiziert. Was alle Persönlichkeitstests gemeinsam haben, ist dass sie versuchen bestimmte wiederkehrende Eigenschaften und Verhaltensweisen von Menschen zu messen und zu kategorisieren. Die Persönlichkeitsneigung unterscheiden sich zwischen Kulturen, das heißt, dass Menschen in asiatischen Ländern, welche kollektivistischer geprägt sind, etwas andere Persönlichkeitstendenzen aufweisen, als westlichte und individualistisch geprägte Kulturen. Deshalb sollte man vorsichtig sein, unser westliches Verständnis von Persönlichkeit auf andere Kulturen zu übertragen.

Dennoch eignet sich z.B. das oft angeführte Big-Five Modell, um einen einfachen Überblick über die eigene Persönlichkeit zu erhalten. Das Modell teilt die Persönlichkeit in die folgenden fünf Faktoren auf:

Das Big Five Persönlichkeits Modell

Neurotizismus

Die Ausprägung des Neurotizismus beschreibt wie intensiv man Emotionen empfindet und wie gut man in der Lage emotionale Reaktionen zu kontrollieren. Je niedriger die Ausprägung, desto ruhiger und zuversichtlicher.
Je höher desto ängstlicher und pessimistischer.

Extraversion

Extraversion beschreibt wie abenteuerlustig, gesellig, aktiv, herzlich oder dominant man ist.
Je niedriger der Wert, desto zurückgezogener, nachdenklicher, reservierter oder distanzierter.

Veträglichkeit

Je höher die Ausprägung in Verträglichkeit, desto hilfsbereiter, konfliktscheuer, aufrichtiger, gutgläubiger und bescheidener.
Je niedriger die Ausprägung, desto hartherziger, misstrauischer, egoistischer, aggressiver, arroganter und unkooperativer.

Gewissenhaftigkeit

Je höher desto pflichtbewusster, sorgfältiger, selbstdiziplinierter, ehergeiziger, besonnener, umsichtiger und ordentlicher.
Je niedriger desto unselbstdiziplinierter, impulsiver, leichtfertiger, undisziplinierter, nachlässiger, unmotivierter und spontaner.

Die Gewissenhaftigkeit, sagt am bester der fünf Faktoren hervor, wie erfolgreich man im Beruf oder Schule sein wird.

Offenheit für neue Erfahrungen

Je offener, desto neugieriger, flexibler, unkonventioneller, kreativer, politisch liberaler und desto mehr Gefühl für Kunst.
Je niedriger die Ausprägung, desto dogmatischer, konservativer, desto konformatorischer und mehr Vorurteile.
Diese Unterteilungen korrelieren allerdings nicht stark miteinander.

Es kann durchaus hilfreich sein, wenn man sich der eigenen Persönlichkeitsstrukturen bewusst ist. Denn dadurch kann man einige hilfreiche Tips für den Alltag ableiten:



Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere Beiträge

Achtsamkeit

Die 5-4-3-2-1 Übung

In diesem Beitrag möchten wir dir eine Technik vorstellen, die du in verschiedensten Situationen nutzen kannst, um dich ins Hier und Jetzt zurückzuholen.

Psychologische Konzepte

Was ist eigentlich Stress?

In unseren nächsten Beiträgen werden wir uns mit dem Thema Stress befassen. 🙇🏽‍♂️

Heute geht es darum zu klären, was Stress überhaupt ist und was in unserem Körper passiert, wenn wir Stress erleben.

Achtsamkeit

Die 4-7-8 Atemtechnik

Heute möchten wir dir eine simple Atemübung vorstellen, die du bei Angstzuständen, Panikattacken, Wut, Nervosität oder auch bei Schlafproblemen anwenden kannst.

Achtsamkeit

Die 5-4-3-2-1 Übung

In diesem Beitrag möchten wir dir eine Technik vorstellen, die du in verschiedensten Situationen nutzen kannst, um dich ins Hier und Jetzt zurückzuholen.

Psychologische Konzepte

Was ist eigentlich Stress?

In unseren nächsten Beiträgen werden wir uns mit dem Thema Stress befassen. 🙇🏽‍♂️

Heute geht es darum zu klären, was Stress überhaupt ist und was in unserem Körper passiert, wenn wir Stress erleben.

Zum Newsletter anmelden

Lass dich über neue Blogbeiträge informieren